language selector
"MULTIGUIDA" ® Vino Olio Gastronomia Cultura Itinerari Tradizioni Curiosità
STRADA DELL'OLIO E DEL VINO DEL MONTALBANO - LE COLLINE DI LEONARDO

Lukullische Verlockungen und Tradition - Typische Erzeugnisse, Events und Veranstaltungen


Die Reise inmitten lukullischer Verlockungen und Tradition im Gebiet von Montalbano ist eine verlockende Aufforderung, die St?tten der Gastlichkeit und die vielgepriesene K?che, die Betriebe, die die antiken Kenntnisse ?berliefern, und die Gegend unter allen Aspekten kennenzulernen. Das beginnt bei den zahlreichen Agritourismus-Einrichtungen des Gebietes, die, jede auf ihre Art, ein Full-immersion in die Gegend von Montalbano anbieten. Der Ausdruck ?Agritourismus? in Montalbano erf?llt mehr als in allen andereni Gebieten Italiens die verschiedenen Bed?rfnisse der Besucher. Vor allem muss hervorgehoben werden, dass die meisten dieser Einrichtungen Bauernh?user in typisch toskanischem Stil mit linearer Architektur sind. Im Innenbereich sind Stein und Holz historische ?Protagonisten?. Hier wird das gehalten, was man verspricht. Es werden Kurse f?r Schulen organisiert, Erfahrungen mit der Arbeit auf einem Bauerngut gemacht, Gastfreundschaft wird Freundschaft, Arbeitsteilung bei der Landarbeit, eine seit ihrem Entstehen und nicht nur als Endprodukt erlebte Erfahrung. Die Weinlese (als Weinlesefest) wird so zum gemeinsamen Ritual, das den Charakter eines Jahr f?r Jahr organisierten Treffens hat. Montalbano zu erleben bedeutet auch, die biologische Landwirtschaft sch?tzen lernen, nach M?glichkeiten zu suchen, Gerichte f?r diejenigen zusammenzustellen, die unter Laktoseintoleranz leiden und von den vielen Einrichtungen ohne architektonische Barrieren Gebrauch zu machen. Es gibt auch eine Form von Agritourismus, die sehr gesch?tzt ist, und die neben den betriebseigenen Erzeugnissen auch einen technologisch ?u?erst hohen Standard gew?hrleistet (Satelliten-TV, Poll, Internetanschluss), wer auf modernsten Komfort nicht verzichten kann, wenn auch in einem Ambiente, das die Nat?rlichkeit zu seiner Fahne auserkoren hat. Auf jeden Fall hat der Besucher von Montalbano die M?glichkeit, durch empfohlene Ausfl?ge, teils mit F?hrer und auf Tuchf?hlung mit der von jeher intakten Natur das Ambiente kennenzulernen. Die Serie Restaurants, wo traditionelle Gerichte bereitet werden, ist gegliedert und deckt das gesamte Territorium, sowohl in den gro?en Orten der Gemeinde als auch in kleinen Ortschaften. Erheblich ist auch die Anzahl der Campingpl?tze. Wesentlich ist der Kontakt mit den Weinkellereien und den ?lm?hlen, wo verkostet wird, gekostet und gew?hlt werden kann ?Aush?ngeschild des Montalbano. Ohne dabei nicht die Werkst?tten, die Konditoreil?den und die vielen Veranstaltungen zu vergessen, die im Laufe des Jahres den Geist der Gastfreundschaft, die ?ffnung und ?bertragung von Werten und Aromen zusammenfassen, die das Herz der Toskana sind.

DIE WEINE VON MONTALBANO

Unter den in Montalbano erzeugten Weinen ist der zuerst erw?hnte der Chianti Montalbano Docg aus dem unteren Chiantigebiet. Die hohe Qualit?t dieses Weins war bereits schom im 13. Jh. bekannt, wenn dieser jedes Jahr an Stelle der Steuerzahlung auf die Speisetafeln der Bisch?fe von Pistoia gelang.
Die Ausdehnung des kultivierten Gebietes bis in den Erzeugungsbereich des Chianti Montalbano betr?gt ca. 500 ha mit insgesamt 180 Betrieben und einer Jahreserzeugung von 25.000 Hektolitern. Die Rebsorte des Chianti Montalbano ist dieselbe wie die des Chianti: Sangiovese, Canaiolo, Trebbiano toscano und/oder Malvasia del Chianti. Serviert zu Fleisch und Wild, typischen K?sesorten und H?lsenfr?chten. Rubinrot bis Granatrot bei Reifung; Bukett intensiv, ausgewogen, trocken, vollmundig und leichte S?ure. Alkoholgehalt min.: 11,5. Das Anbaugebiet umfasst Capraia e Limite, Carmignano, Lamporecchio, Larciano, Monsummano Terme, Quarrata, Serravalle Pistoiese und Vinci. Neben dem Chianti Montalbano Docg bietet Montalbano den Wei?wein aus Valdinievole Doc, Vin Santo aus Valdinievole, den Wei?wein Empolese Doc neben zahlreichen Igt, erw?hnenswert davon der ?Cerreto?. In Carmignano werden der Carmignano Docg, Vin Ruspo Doc, Barco Reale Doc, Vin Santo di Carmignano Doc erzeugt. Diese Weine sind auch im Ausland sehr bekannt und begehrt.


CARMIGNANO DOCG (MIT KONTROLLIERTER HERKUNFTSBEZEICHNUNG F?R WEINE VON BESONDERER QUALIT?T)

1716 erlie? der Gro?herog Cosimo III. de? Medici ein Dekret und eine anschlie?ende Ausschreibung, worin genaue Vorschriften f?r die Lese festgelegt und das Produktionsgebiet des Weins von Carmigano abgegrenzt wurde. Es handelte sich praktisch um eine Ma?nahme, die den heutigen Docg-Vorschriften entspricht. Die heutige Version Docg (mit kontrollierter Herkunftsbezeichnung f?r Weine von besonderer Qualit?t) kam f?r Carmigano 1990, 15 Jahre nach der Anerkennung der kontrollierten Herkunftsbezeichnung Doc. Die lange Geschichte der Erzeugung des Carmignano und ganz allgemein der Weine des Montalbano hat seine Wurzeln aus etruskischer (Weingef??e wurden in den Gr?bern im Gebiet von Comeana gefunden) und r?mischer Epoche (C?sar wies seinen Veteranen mit Rebst?cken bebaute L?ndereien zwischen dem Arno und Ombrone in der Zeit 50 v.Chr. und 60 v.Chr.) zu. Best?tigungen dieser Erzeugung sind in Urkunden karolingischer Epoche festgehalten. Es war aber im 17. Jh. Francesco Redi, der den Carmignano in Versen lobte. In seiner Dithyrambe (Loblied) ?Baccus in der Toskana? schrieb Redi: ?Se giara io prendo in mano di brillante Carmignano, cos? grato in sen mi piove che d?ambrosia e nettar non invidio Giove?. (Wenn ich den Krug mit leuchtendem Carmignano in die H?nde nehme, wird mir so wohl ums Herz, dass ich Zeus? Ambrosio noch Nektar neide). Im Gegensatz zum Chianti enth?lt der Carmignano auch Cabernet. Die Legende besagt, dass die ersten Cabernet-Rebst?cke auf Gehei? von Caterina de? Medici, K?nigin von Frankreich, im 16. auf die Montalbanoh?gel ?bersiedelt worden sind. Derzeit dehnt sich die kultivierte Fl?che im Anbaugebiet des Carmignano auf etwa 100 ha im H?gelstreifen auf einer H?he zwischen 250 m NN. und 400 m NN. Die Jahresproduktion bel?uft sich auf ca. 4.000 Hektoliter. Die f?r die Erzeugung verwendeten Reben sind Sangiovese, Canaiolo nero, Canaiolo bianco, Trebbiano toscano und Malvasia del Chianti, Cabernet. Die Farbe ist Rubinrot, bei Reifung Granatrot, Nase : ?therisch, Veilchenduft, Alkoholge halt min.: 12,5. Ausbau: mindestens 12 Monate in Eichen- oder Kastanienf?ssern (bei Weinen Riserva, 2 Jahre). Hervorragend zu Braten, Wild und Gefl?gel.


Pagine dei risultati:    1 2 3 4
Richiesta disponibilità

Struttura:

Località

  



prodotti tipici del MontalbanoProdotti Tipici

I vini del Montalbano
L'olio IGP
Cioccolato
Gastronomia
Artigianato

Montalbano ActualitésNeuigkeit

Verein Veranstaltungen
Beteiligt Veranstaltungen




PressemitteilungenPressemitteilungen




Provincia Pistoia